Ihr erster Besuch / Vor der onkologischen Therapie

Vor der Therapie

Üblicherweise werden Sie von Ihrem Hausarzt oder behandelnden Facharzt oder vom Krankenhaus an uns überwiesen. Bitte lassen Sie uns schon vor dem ersten Termin möglichst viele Befunde Ihrer bisherigen Untersuchungen und Operationen per Fax oder Post zukommen, damit wir uns bereits im Vorfeld ein Bild Ihrer Situation machen können. Bringen Sie zur Sicherheit auch alle Unterlagen in Ihrem Besitz mit, auch Bilder oder Bilder-CDs und einen aktuellen Medikamentenplan. Für den ersten Termin planen wir ca. eine Stunde ein, um Sie möglichst umfassend kennenzulernen. Bringen Sie gern einen Angehörigen oder Freund zum Gespräch mit!

Wenn die Diagnose feststeht, erstellen wir noch beim Erstbesuch ein Therapiekonzept. Andernfalls besprechen wir mit Ihnen die weiteren diagnostischen Schritte.

Wenn Sie es wünschen, vermitteln wir Ihnen einen Termin zum Einholen einer Zweitmeinung. Ebenso stehen wir selbst auch für die Erstellung einer Zweitmeinung zur Verfügung.

Bevor die Therapie beginnt oder wenn sich im Verlauf Änderungen ergeben, besprechen wir mit Ihnen die vorliegenden Befunde, den Therapieablauf, mögliche Nebenwirkungen und Verhaltensempfehlungen und geben Ihnen schriftliches Informationsmaterial mit. Wir stellen zudem bei Bedarf den Kontakt zu beratenden Einrichtungen, zur psycho-onkologischen Betreuung, Ernährungsberatung und pflegerischen Begleitung her.

Wir legen Wert auf eine kontinuierliche Behandlung in einem vertrauten Team.